Aktuelles

Muslime in Deutschland – wie der Islam Halt gibt und die Gesellschaft bereichert

Am Donnerstag, den 31. Januar 2019, ist Du‘A Zeitun ab 19.30 Uhr beim Querdenkerabend in der Kommende zu Gast. Du‘A Zeitun ist muslimische Theologin und Streetworkerin. Sie ist in der Jugendarbeit tätig und engagiert für den interreligiösen Dialog. In der Kommende diskutiert sie mit Richard Geisen und dem Publikum über die Situation der Muslime und die Rolle des Islam in Deutschland

Mehr erfahren

Seminare für Kirchliche Dienstgeber/innen 2019 - jetzt online!

Die Studientage für kirchliche Dienstgeber/innen und Führung ...
Mehr erfahren

Kommende-Forum: Pflicht zur Integration? Pflicht zur Hilfe vor Ort?

5. Februar 2019, 18 Uhr: Kommende-Forum zum Thema "Pflicht zur Integration? Pflicht zur Hilfe vor Ort?"

mit Prof. Dr. Reinhard Merkel (Hamburg), Dr. Thomas Witt (Paderborn) und Dr. Andreas Fisch (Dortmund). In Deutschland und Europa gehen die Positionen zu einem angemessenen Umgang mit Flüchtlingen dieser Welt deutlich auseinander. Welche Rechte und Pflichten haben Zuwanderer und aufnehmende Staaten? Gesellschaftliche Debatten zu den weltweiten Ursachenkomplexen finden kaum statt. Welche Pflichten ergeben sich auch aus einer Mitverantwortung für die dortigen Zustände? Beide Debatten werden die Frage einbeziehen müssen, wo Mittel sinnvoll eingesetzt werden und welche Rolle der Migrationspakt hierbei einnehmen kann. Eine genauere Analyse tut Not und wird in drei unterschiedlichen Zugängen zur Diskussion gestellt.

Mehr erfahren

Für Lehrer(innen): "Populistischen Parolen entgegentreten, schulische Vielfalt gestalten"

Do/Fr, 21.-22. März 2019. Menschenfeindliche und rechtspopulistische Parolen im Unterricht zu widerlegen erfordert nicht nur ein historisches und inhaltliches Faktenwissen, sondern vor allem auch Geschick und Souveränität in schwierigen, teilweise aggressiven Gesprächskontexten. Doch auch die konstruktive und keineswegs konfliktfreie Gestaltung des Miteinanders in einer Schule ist herausfordernd für die eigene Persönlichkeit und die Schulorganisation. Beides Aspekte greift diese Fortbildung für Lehrer/innen auf!

Mehr erfahren

Bildungsurlaub „Der Steinkohlenbergbau - eine prägende Kraft für die Zukunft!?“ (mit Grubenfahrt)

Mit dem Auslauf des Steinkohlenbergbaus 2018 geht eine Ära der Industriegeschichte zu Ende, die in der Vergangenheit die Menschen und die Landschaft des Ruhrgebiets maßgeblich geprägt hat. In fünf Exkursionen werden wir uns „vor Ort“ begeben, um die Entwicklung der Arbeitswelt der Bergleute und die heutigen Ausprägungen der Bergbau-Kultur kennenzulernen. Was aber wird in Zukunft vom kulturellen Erbe des deutschen Steinkohlenbergbaus bleiben?

Mehr erfahren
ethisch verantwortlich führen 2019

Seminarreihe "Ethisch verantwortlich führen"

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Seminar zur Führungsethik im Rahmen des Young Professional Programms der Kommende Dortmund, dem Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn, statt. Die Veranstaltungsreihe von Kamingesprächen mit Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft fördert langfristig die Management-Kompetenz und vermittelt eine Orientierungs- und Wertebasis für verantwortungsbewusstes Führungshandeln.

Mehr erfahren

Programm-Highlights

28.01.2019 09:30 Uhr – 30.01.2019 15:00 Uhr

Umgang mit Mobbing und Burn-out

Fachtagung für alle MAVen

"Mobbing" - bereits der Begriff lässt viele auf Abstand gehen. Allzu oft wird er als Kampfbegriff gebraucht, ohne genau hinzusehen. Andererseits: Häufig wird er voreilig abgetan, als gebe es dieses systematische Schikanieren einzelner MmitarbeiterInnen nicht. So erspart man sich die Ursachenforschung. Allenfalls kommt es zu einer moralischen Zurechtweisung…

Zur Veranstaltung
28.01.2019 14:30 Uhr – 13.05.2019 21:00 Uhr

ethisch - verantwortlich - führen

Das Seminar zur Führungsethik findet im Rahmen des Young Professional Programms des Sozialinstituts Kommende Dortmund statt. In Kooperation mit der Amos Business Conference bietet unser Institut gezielt Programme für angehende Manager und Studierende in höheren Semestern an. Die Veranstaltungsreihe von Kamingesprächen mit Führungspersönlichkeiten…

Zur Veranstaltung
29.01.2019 09:00 Uhr – 31.01.2019 16:15 Uhr

Werte-Leitbilder-Haltungen

Pflegeethik: Der kleine ethische Werkzeugkasten für die Pflege

Das Seminar wendet sich an Auszubildende in der Pflege. Ziel ist die Entwicklung eines eigenständigen Pflegeethos auf der Grundlage aktueller ethischer Ansätze und Prinzipien und in Auseinandersetzung mit Berufskodizes der professionellen Pflege. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden befähigt, pflegeethische Konflikte und Grenzfälle zu beur…

Zur Veranstaltung
Zum Programm

Unser Institut

Die Kommende Dortmund ist das Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn. Als Schnittstelle zwischen Kirche und Welt will sie Menschen für das Gerechtigkeitsideal der Katholischen Soziallehre sensibilisieren. Mit ihrem vielfältigen Bildungs- und Tagungsprogramm trägt die Kommende Dortmund Signale für die Gestaltung eines gerechten Miteinanders hinein in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik und treibt so die Diskussion über die ethischen Grundsätze unseres Alltags voran.

Das Tagungshaus

Das Sozialinstitut Kommende Dortmund befindet sich mitten im Stadtteil Dortmund-Brackel. Idyllisch hinter einer alten Bruchsteinmauer inmitten einer Parkanlage gelegen, ist die Kommende heute eine vielbesuchte Bildungsstätte der politisch-sozialen Bildung. Ein engagiertes Team sorgt mit Herz, Verstand und moderner Technik dafür, dass die zahlreichen Seminare, Kunst- und Kulturveranstaltungen reibungslos ablaufen und die Gäste des Hauses einen angenehmen, erlebnisreichen Aufenthalt genießen.

Unsere Inititativen

Jugend fördern. Zukunft gestalten. - Die Kommende-Stiftung Dortmund

Mehr erfahren

Giving Europe a Soul - das jugendsoziale Netzwerk in Mittel- und Osteuropa

Mehr erfahren

So erreichen Sie uns

Das Sozialinstitut Kommende Dortmund ist eine grüne Oase mitten in der Stadt. Hier verbinden Sie Freiraum und Ruhe für Ihre Veranstaltung mit den Vorteilen der stadtnahen Erreichbarkeit.