Wirtschaftsethik

Führungskräfte finden in der Kommende einen Ort, ihre Kompetenz für wirtschaftsethische Entscheidungen zu stärken. Sie lernen Modelle kennen, wie Unternehmer ihrer Verantwortung gegenüber Mitarbeiterschaft und Gesellschaft gerecht werden – und damit aktiv für eine größere Arbeitsmotivation sorgen oder die Akzeptanz ihres Betriebs in ihrer Stadt, in der Gesellschaft erhöhen. Wirtschaftsethische Ansätze und Ansprüche der Christlichen Sozialethik werden für den Unternehmensalltag praxistauglich.

Im Mittelpunkt: Der Mensch

„Die Kommende bringt anerkannte Experten, erfahrene Praktiker und aktive Politiker ins Gespräch, um voneinander für das eigene ‚Geschäft’ zu lernen. Es muss Plattformen für den Austausch über unterschiedliche Zugänge und Standpunkte geben. Umweltschutz, Wettbewerb, Qualitätsstandards – um gesellschaftlich erwünschte Ergebnisse zu realisieren, braucht es auch geeignete politische Rahmenbedingungen für das Wirtschaften. Die Kommende ist dafür eine Plattform“, verdeutlicht Dr. Andreas Fisch, Leiter des Fachbereichs „Wirtschaftsethik“. Viel Wert legt der Fachbereichsleiter auf eine gute Balance zwischen der fachlichen Fundierung und der Praxisnähe aller Angebote.

Die Angebote der Kommende an Führungskräfte aus der Wirtschaft sind vielfältig und folgen flexibel dem jeweiligen Anliegen. Im Mittelpunkt steht immer der Mensch.

Zwei Pluspunkte zeichnen alle Angebote im Fachbereich Wirtschaftsethik der Kommende aus:

1. Seminare verbinden stets die Unternehmerperspektive mit gesellschaftlichen Herausforderungen.

2. Akademisch fundierte Analysen werden stets auf die Unternehmenspraxis hin konkretisiert.

Schwerpunkte

  • Professionelle Fortbildungen und Coaching für Führungskräfte
  • Fortbildungen, zugeschnitten auf bestimmte Branchen
  • Fachtagungen für Experten, Unternehmer und sachkundige Interessierte

Unternehmertag

Auf dem jährlich stattfindenden, hochkarätig besetzten Unternehmertag und in Veranstaltungen mit Kooperationspartnern der Wirtschaftswelt knüpfen Unternehmer Kontakte zu Gleichgesinnten, entdecken neue unternehmerische Perspektiven und diskutieren kontroverse Standpunkte. Auf dem Unternehmertag verleihen die Kommende und die Bank für Kirche und Caritas den Unternehmerpreis „erfolgreich nachhaltig“. Er zeichnet Unternehmen aus, die herausragende innovative Modelle für die Verwirklichung ethischer Ansprüche entwickelt haben.

Dadurch werden im Westfälischen Industrieklub wertorientierte und interessierte Unternehmer an einen Tisch gebracht und die Begegnung von Kirche und Wirtschaft befördert, zum gegenseitigen Gewinn.

Im ersten Teil begegnen Sie prominenten Persönlichkeiten aus Unternehmen, Kirche und Politik, die aufgrund ihrer Erfahrung zu wertorientiertem Wirtschaften etwas mitteilen können, in Vortrag und Diskussion.

Im zweiten Teil – den Tischgesprächen beim Abendessen – tauschen Sie sich in lockerer Runde mit Unternehmern und Unternehmerinnen aus, die erprobten Modelle wertorientierten Wirtschaftens vorstellen können.

Seit 2013 in Kooperation mit der Bank für Kirche und Caritas, Paderborn, und dem Bund Katholischer Unternehmer (BKU). Seit Beginn (2007) in Kooperation mit der Bank für Kirche und Caritas, Paderborn.

Unternehmerpreis

Der Unternehmerpreis „erfolgreich nachhaltig“ wird vom Sozialinstitut Kommende Dortmund und der Bank für Kirche und Caritas e.G. Paderborn an Unternehmen verliehen, die in innovativer Weise unternehmerisches Handeln mit ethischer Verantwortung verbinden. Durch diese öffentliche Würdigung soll deren Leistung hervorgehoben werden und weiteren Unternehmen Anregungen gegeben werden.

Der Preis ist die Skulptur „Gerechtigkeit“ des Künstlers Johannes Dörflinger aus der Kunstgrenze Konstanz-Kreuzlingen – eine Einzelanfertigung von reellem und künstlerischem Wert. Das Sozialinstitut Kommende Dortmund und die Bank für Kirche und Caritas begleiten die Auszeichnung mit einer eigenen, aufwändigen Öffentlichkeitsarbeit.

Steuerberatertag zum Berufsethos

Einmal im Jahr treffen sich Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zu einer in Deutschland einzigartigen Veranstaltung, um sich über Aspekte ihres Berufsethos auszutauschen. Keine fachliche Fortbildung, die zwischen legal und illegal sondiert, sondern ein Tag, an dem die Grauzonen ausgelotet werden, die Begegnungen mit Mandanten untersucht werden und diejenigen Begegnungen mit Mandanten untersucht werden, die in der Intuition der Steuerberater einen Klärungsbedarf provozieren. Dabei entschieden sich die Veranstalter zunehmend, die Praxis steuerlicher Beratung in den Mittelpunkt zu stellen. Neben Fällen aus der Praxis geben ein Eingangsimpuls und ein stets besonderer Zugang zum Abschluss genug Stoff zu Nachdenken über das eigene professionelle Handeln als Steuerberater, der mitunter leicht zum Unternehmensberater, Seelsorger, Familiencoach, Erbschafts­streit­schlichter und in andere fachfremde Rolle gedrängt wird. Die bisherigen Themen waren:

  • Einfach Steuern Zahlen. Zur ethischen Dimension steuerlicher Beratung
  • Beratung auf Kosten Dritter
  • Steuerhinterziehung – sich nicht hineinziehen lassen!
  • Ethik der Kanzleiführung
  • Konfliktberatung bei Erbschaft und Betriebsnachfolge
  • Werte in der Kanzlei leben und kommunizieren

Kooperationspartner sind der deutsche Steuerberaterverband, Berlin, der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe, der Steuerberaterverband Düsseldorf (seit 2017). Inhaltlich begleitet wird dieser Themenschwerpunkt durch die wissenschaftliche Reflexion über Steuergerechtigkeit in der Gesetzgebung, vergleiche die Literaturliste von Dr. Andreas Fisch.

Kommende-Forum: Wirtschaft, Gesellschaft, Politik

Wirtschaftspolitische Hintergrundgespräche

4x im Jahr lädt die Kommende Dortmund zum Kommende-Forum "Wirtschaft, Gesellschaft, Politik“ ein. Zu aktuellen Ereignissen, die Menschen bewegen, berichten hochkarätige Referenten und Referentinnen ihre Sicht der zukünftigen Entwicklung und liefern wichtige Hintergrundinformationen zur Wirtschaftspolitik für Ihre Fragen.

Aktuelle Ereignisse - hochkarätige Referenten – wirtschaftspolitische Hintergrundinformationen

in Kooperation mit

der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund,

der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Regionalbüro Westfalen,

und der Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.

Im Dialog mit Wirtschaft und Unternehmen

Gespräche mit den Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet

Einmal jährlich treffen sich der Erzbischof bzw. der Direktor der Kommende Dortmund als Vertreter der (Erz-)Bistümer Münster, Essen und Paderborn sowie die Hauptgeschäftsführer als Vertreter der Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet, also der IHKn Duisburg, Bochum, Dortmund, Essen und Hagen.

Vision Gerechtigkeit - auch für Zuwandernde und Schutzsuchende!

Zuwanderung war schon immer ganz gewöhnlich und doch gesellschaftspolitisch sehr umstritten. Die Einsichten der Katholischen Soziallehre können helfen die kontroversen Debatten, zivilgesellschaftlich wie parteipolitisch, besser einzuordnen und sich der eigenen Überzeugungen zu vergewissern. Dabei vermitteln diesbezügliche Seminare und Bildungsveranstaltungen des Sozialinstituts Kommende Dortmund und ihrer Referent(inn)en stets fundiertes Grundwissen, fachliche Einblicke in komplexe Zusammenhänge, Hintergründe und Kernelemente der Katholischen Soziallehre. Fortbildungen regen zu einer eigenen Positionsfindung an, die Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit und andere Bürger und Bürgerinnen befähigt, gut verwurzelt auch bei Gegenwind Zeugnis von ihrer lebendigen und tatkräftigen Hoffnung geben zu können. Hier finden Sie Fortbildungsangebote zu den Themen Migration, Flucht und Integration, die durch die Kommende Dortmund und/oder ihre Referent(inn)en im Raum des Erzbistums Paderborn angeboten werden.

Veranstaltungen

28.01.2019 14:30 Uhr – 13.05.2019 21:00 Uhr

ethisch - verantwortlich - führen

Das Seminar zur Führungsethik findet im Rahmen des Young Professional Programms des Sozialinstituts Kommende Dortmund statt. In Kooperation mit der Amos Business Conference bietet unser Institut gezielt Programme für angehende Manager und Studierende in höheren Semestern an. Die Veranstaltungsreihe von Kamingesprächen mit Führungspersönlichkeiten…

Zur Veranstaltung
Zum Programm