Sozialinstitut
Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144
D-44309 Dortmund
Telefon 0231 - 20605-0
Telefax 0231 - 20605-80



Impressum
 
Fachbereiche

Unternehmerpreis 2008 Finalist: Malermeister Ahle GmbH, Paderborn

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich, Ihnen als Finalist die Malermeister AHLE GmbH vorstellen zu dürfen. Geschäftsführer Dietmar Ahle, herzlich willkommen.

Die Firma Malermeister Ahle GmbH mit Sitz in Paderborn, beschäftigt 36 Mitarbeiter und sorgt für die farbliche Gestaltung von Räumen und Fassaden und deren Instandhaltung mit neuesten Technologien.

Die Malermeister AHLE GmbH hat sich unter anderem auf die Entfernung von ungewollten Graffitis spezialisiert. Diese Vorgehensweise stuft Dietmar Ahle selber als „reaktiv“ ein und beschritt einen ungewöhnlichen Weg: Er begann damit, den jungen Graffiti-Sprayern für ihre Kunst Flächen zur Verfügung zu stellen (altes Firmengebäude der Firma Ahle, von Stadt und Schulen genehmigte Flächen). Höhepunkt war im Jahr 2000, dass er den – von der Polizei gesuchten! – Künstlern einen legalen Auftrag für ein Wandbild in der Rathaus-Passage verschaffte.

Diese Kooperationen wirkten sich für den Unternehmer Ahle zunächst für seine Auftragslage negativ aus. Denn durch die legalen Betätigungsfelder der Graffiti-Sprayer gingen seine Umsätze bei der Entfernung ungewollter Schmierereien zurück. Mit Blick auf das Gemeinwohl ist dies gleichwohl doppelt als Gewinn zu werten: ungewollte Schmierereien verschwinden und dunkle, unattraktive Ecken im Stadtbild werden verschönert. Ein Gewinn auch, dass Graffiti-Kunst entkriminalisiert wird. Oliver Kray, einer der Sprayer – heute 24 Jahre alt – erhielt einen Lehrauftrag an der Fachhochschule Südwestfalen. Auf diese Weise werden Privateigentum und Jugendkult gleichermaßen geschützt.

Doch ein findiger Unternehmer wie Ahle nutzte diese Kontakte und Erfahrungen auch für unternehmerische Ziele: Die genannten Verluste glich er aus durch vermehrte Aufträge bei Fassaden- und Innenraumgestaltung im Graffiti-Stil. Die besondere Qualifizierung für diesen Bereich bedankt er der offenen Zusammenarbeit mit den jungen Künstlern. Zudem garantiert Ahle seither – wegen seiner guten Kontakte zur Graffiti-Szene der Stadt – 5 Jahre Schutz vor Graffitiverunstaltungen, wenn sein Firmenlogo angebracht wird – ein erheblicher Mehrwert bei der Fassadengestaltung. Im Zuge dieser Aktivitäten wandelte sich das Image des Unternehmens von ‚konservativ’ auf ‚fortschrittlich’ und es gewann dadurch neue Kundengruppen. Die Steigerung des Umsatzwachstums und Neueinstellungen von Mitarbeitern sprechen für den nachhaltigen Erfolg.

 

 

Vorstellung der Preisträger im "k.punkt. Das Magazin der Kommende Dortmund", Zeitungsbeilage in einer Auflage von 160.000 Stück.

Malermeister Ahle GmbH














     
Sozialinstitut Kommende Dortmund
 
Suche auf der Homepage  
 
 
 
Unternehmerpreis 2018
 
k.punkt. Das Magazin

 

 
Kommende-Stiftung

 
beneCurans

beneCurans

 
Amosinternational
AMOSinternational
 
Praktika in der Kommende

 
Bildungsplattform

 
Bibelkurs24