Sozialinstitut
Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144
D-44309 Dortmund
Telefon 0231 - 20605-0
Telefax 0231 - 20605-80



Impressum
 
Unser Haus

die Skulpturen Eremit und Gerechtigkeit

Die Skulptur Eremit greift vom Sockel her energisch aus, um auf der Spitze die Bewegung umzukehren und in einem sanften Bogen sich wieder zu schliessen. Das Gegenüber strebt ähnlich direkt in die Höhe, gerät in ein labiles Gleichgewicht und versucht an der Spitze durch einen dachartigen Winkel ihre Vollendung zu finden. Skulpturale Lektionen über die Schwierigkeit, die Balance zu finden.

Die Gerechtigkeit sucht den bestmöglichen Ausgleich zwischen gegensätzlichen Standpunkten. Der Eremit strebt danach, seine inneren Gegensätze zum Ausgleich zu bringen und seelisches Gleichgewicht zu erlangen. Bei der Gerechtigkeit mündet die gezackte Linie in eine Pfeilspitze – Ausdruck dafür, dass Gerechtigkeit nicht ein für alle Mal erreicht werden kann, sondern in jeder Konstellation von neuem gesucht werden muss.

Die Texte stammen von Siegfried Gohr und Bettina Rosenburg (jeweils oberer bzw. unterer Text).


"Eremit und Gerechtigkeit" dient als wiederkehrendes Bildmotiv für die Einladungen zum jährlichen Unternehmertag.


Die Skultur "Gerechtigkeit" ist in einer eigens von Johannes Dörflinger geschaffenen Anfertigung im verkleinerten Maßstab der Unternehmerpreis "erfolgreich nachhaltig", erstmals verliehen 2008, dann alle zwei Jahre.

Hier finden Sie Informationen zu Preisträgern des Unternehmerpreises und der aktuellen Auschreibung!

Künstler: Johannes Dörflinger, Konstanz

Sozialinstitut Kommende Dortmund
 
Suche auf der Homepage  
 
 
 
Unternehmerpreis 2018
 
k.punkt. Das Magazin

 

 
Kommende-Stiftung

 
beneCurans

beneCurans

 
Amosinternational
AMOSinternational
 
Praktika in der Kommende

 
Bildungsplattform

 
Bibelkurs24