Sozialinstitut
Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144
D-44309 Dortmund
Telefon 0231 - 20605-0
Telefax 0231 - 20605-80



Impressum
 
Home

Keine Gewalt in Gottes Namen - Tagung im Liborianum Paderborn

(c) Thomas Plaßmann, Essen

Papst Franziskus hat beim diesjährigen Welttreffen für den Frieden in Assisi Gewalt im Namen der Religion scharf verurteilt. Eine neue Veröffentlichung des Gesprächskreises Christen und Muslime beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken lautet: „Keine Gewalt in Gottes Namen. Christen und Muslime als Anwälte des Friedens“. Die gegenwärtige Gewalt im Nahen Osten und die weltweiten Terroranschläge werden aber oft mit einem religiösen Auftrag verbunden: Wie ist also das Verhältnis von Religion und Gewalt? Was sagen die Heiligen Schriften des Christentums und des Islam zu Frieden, Gewalt und Gerechtigkeit?

Die Kommende Dortmund und der Diözesanverband Paderborn der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung laden unter dem Titel „Friede wohne in deinen Mauern (Ps 122,7)“ zur Diskussion dieser Fragen am Samstag, 22. Oktober 2016, 14.00 – 18:00 Uhr in das Liborianum Paderborn ein. Die Neutestamentlerin Prof. Dr. Angelika Strotmann und die Islamwissenschaftlerin Hamideh Mohagheghi erläutern die Positionen der Hl. Schriften.

Der Tagungsbeitrag beträgt 15,-- €.

Anmeldung und Information zur Veranstaltung: simone.mach@kommende-dortmund.de, Tel. 0231 20605-36, www.kommende-dortmund.de

Sozialinstitut Kommende Dortmund
 
Suche auf der Homepage  
 
 
 
Unternehmerpreis 2018
 
k.punkt. Das Magazin

 
Kommende-Stiftung

 
beneCurans

beneCurans

 
Amosinternational
AMOSinternational
 
Praktika in der Kommende

 
Bildungsplattform

 
Bibelkurs24