Sozialinstitut
Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144
D-44309 Dortmund
Telefon 0231 - 20605-0
Telefax 0231 - 20605-80



Impressum
 
Home

Erben besteuern! - Oder scheitert das Gerechtigkeitsversprechen des Sozialstaats an der Erbengesellschaft?

Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge mit dem Titel „Erben in Deutschland – 2015 bis 2024“ zeigt erneut: Erbschaften verfestigen die soziale Ungleichheit in Deutschland. Dabei ist der Reichtum in keinem anderen europäischen Land so ungleich verteilt. Und der Anteil der Erbschaftssteuer am gesamten Steueraufkommen ist in keinem vergleichbaren Land so gering wie in Deutschland. Es gibt demnach allen Grund, die Debatte um die Erbschaftssteuer neu anzuheizen:

  • Wie ist das Vermögen in Deutschland verteilt? In welche Richtung geht die Entwicklung?
  • Ist das Thema Erben immer noch ein Tabu-Thema? Wie kommt das? Wie lässt es sich ändern?
  • Wer erbt die großen Vermögen und was machen die Erben mit ihrem Reichtum?
  • Wie verstehen die Erben, wie die Politik die Sozialpflichtigkeit des Privateigentums?
  • Haben die Erben den gesellschaftlichen Sozialvertrag längst aufgekündigt?
  • Wer oder was steht hinter der nur minimalen Besteuerung großer Erbschaften in Deutschland?
  • Sind freiwillige Stiftungen und Schenkungen ein guter Ersatz für eine höhere Erbschaftssteuer?
  • Was bedeutet es, wenn im nächsten Jahrzehnt drei Billionen Euro in Deutschland vererbt werden?
  • Was macht das Geld mit den Erben, was machen die Erben mit dem Geld?
  • Wie verändert eine Generation von Erben die überalterte Gesellschaft?
  • Was ist dran am Kult um die Unternehmer, die angeblich keine Erbschaftssteuer verkraften können?
  • Steuert die moderne Gesellschaft auf eine „Refeudalisierung“ zu?
  • Wie könnte dagegen eine gerechte Besteuerung aussehen? Gibt es Vorbilder?
  • Wo könnten sich Bündnisse zusammenfinden, die für eine gerechte Erbschaftssteuer eintreten?

Julia Friedrichs hat Journalistik in Dortmund studiert. Sie lebt heute in Berlin und arbeitet als freie Autorin von Fernsehreportagen und Magazinbeiträgen. Zuletzt hat sie mit ihrem Buch „Wir Erben. Was Geld mit Menschen macht“ (2. Auflage 2015) eine breite Debatte angestoßen. Dokumentiert werden darin ausführliche Gespräche mit Erben großer Vermögen. Am Schluss steht ein ernüchternder Blick auf den Berliner Politikbetrieb, der in Sachen Erbschaftssteuer seltsam gelähmt zu sein scheint.

Die Teilnahme am Interview-Abend mit Julia Friedrichs ist kostenfrei.

Anmeldungen bitte telefonisch (0231 206050) oder per Mail: kister@kommende-dortmund.de.

Hier geht es zum Flyer Profilierte Querdenker im Interview.

 

Sozialinstitut Kommende Dortmund
 
Suche auf der Homepage  
 
 
 
Unternehmerpreis 2018
 
k.punkt. Das Magazin

 
Kommende-Stiftung

 
beneCurans

beneCurans

 
Amosinternational
AMOSinternational
 
Praktika in der Kommende

 
Bildungsplattform

 
Bibelkurs24