Sozialinstitut
Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144
D-44309 Dortmund
Telefon 0231 - 20605-0
Telefax 0231 - 20605-80



Impressum
 
Home

Sterbehilfe oder Lebensbegleitung

In den kommenden Wochen beginnen die Beratungen im Deutschen Bundestag zur Neufassung der Palliativversorgung. Im Zentrum der unterschiedlichen Positionen steht die Frage, inwieweit in der Begleitung eines Sterbenden auch die Möglichkeit des assistierten Suizids erlaubt sein soll.

Die anstehenden Regelungen berühren die ethischen Grundlagen unserer Gesellschaft und Politik. Fraglich sind aber auch, ob die geforderte Erlaubnis zur Beihilfe der Selbsttötung der Wirklichkeit des Sterbens heute entspricht. Ob nicht andere Formen der Begleitung der Situation von Sterbenden und ihren Bedürfnissen besser entsprechen.

Unter dem Titel „Sterbehilfe oder Lebensbegleitung?“ haben wir renommierte Experten zum Gespräch über die Sterbehilfe gewinnen können. Am 4. Mai 2015 laden wir Sie herzlich zur Information und Diskussion dieser fundamentalen Frage ein.

 

P R O G R A M M für den 4. Mai 2015

18:00 Uhr Einführung: Die Debatte um den assistierten Suizid
Steffen Kanitz, MdB

18:15 Uhr Statements Sterbehilfe oder Lebensbegleitung?

… aus medizinischer Sicht:
Dr. Matthias Thöns, Witten

… aus rechtlich-ethischer Sicht:
Prof. Dr. Wolfram Höfling, Universität zu Köln

… aus Sicht der Medizinethik
Dr. Horst Luckhaupt, Dortmund

Anschl. Podiums- und Plenumsdiskussion

Moderation: Prälat Dr. Peter Klasvogt, Direktor des Sozialinstituts Kommende Dortmund

Zum Ausklang laden wir zu Gesprächen bei einem Imbiss und Getränken ein.

 

Die Referenten:

Dr. med. Matthias Thöns, Witten
Arzt für Anästhesiologie / Palliativmedizin, spezielle Schmerztherapie, Witten. Stellv. Sprecher der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP), Landesvertretung NRW.

Prof. Dr. Wolfram Höfling MA
Direktor des Instituts für Staatsrecht der Universität zu Köln, Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Finanzrecht sowie Gesundheitsrecht & Leiter der Forschungsstelle für das Recht des Gesundheitswesens. Mitglied im Vorstand bzw. Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Patientenschutz. Mitglied des Deutschen Ethikrates.

Dr. med. Horst Luckhaupt
Chefarzt der HNO-Klinik am St. Johannes-Hospital Dortmund. Vorsitzender des diözesanen
Ethikrates im Erzbistums Paderborn.

Anmelden können Sie sich hier.

Einladungs-Flyer als pdf zum Download

Sozialinstitut Kommende Dortmund
 
Suche auf der Homepage  
 
 
 
Unternehmerpreis 2018
 
k.punkt. Das Magazin

 

 
Kommende-Stiftung

 
beneCurans

beneCurans

 
Amosinternational
AMOSinternational
 
Praktika in der Kommende

 
Bildungsplattform

 
Bibelkurs24