Sozialinstitut
Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144
D-44309 Dortmund
Telefon 0231 - 20605-0
Telefax 0231 - 20605-80



Impressum
 
Home

Dritter Steuerberatertag im Erzbistum Paderborn

Mittlerweile müsste auch dem letzten Steuerflüchtigen wie -pflichtigen klar sein: Steuerhinterziehung ist strafbar, und wer immer sich auf kreativ-kühne Modelle zur Steuervermeidung einlässt, muss wissen, dass er sich auf dünnem Eis bewegt. Steuerberatung kann und soll da vor Fehltritten und Missgriffen bewahren - und tut dies auch, wenn dies denn von Mandantenseite auch gewollt ist. Doch unlautere Motive eines Mandanten sind nicht immer eindeutig durchschaubar. Da wird es für steuerberatende Berufe problematisch, wenn deren fachliche Kompetenz für zweifelhafte oder obskure Wege der Steuervermeidung – oft erst nach einigen Gesprächen erkennbar – missbraucht wird. Wie können Steuerberater in solch diffizilen Gesprächen mit Mut und Überzeugungskraft agieren? Denn das schulden Steuerberater und -beraterinnen nicht nur dem guten Ruf ihres Berufsstandes, sondern auch ihrem eigenen Gewissen.

Angesichts solcher Herausforderungen bietet das Sozialinstitut Kommende Dortmund - in Kooperation mit dem Steuerberaterverband – einen Steuerberatertag als Praxisforum an, um der ethischen Dimension von Steuerpflicht, Steuerberatung und Steuergesetzgebung Aufmerksamkeit zu verleihen. Ziel ist es, Sensibilität für ethische Dilemma-Situationen im Berufsalltag zu wecken, in einen reflektierten Austausch mit Kollegen und Kolleginnen zu kommen und nicht zuletzt souverän differenzierte Beratungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Termin: Donnerstag, 25. September 2014, 16 bis 20 Uhr

Ort: Sozialinstitut Kommende Dortmund, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund

Die Themen der Mitwirkenden sind:

„Zwischen Gier, Macht, Narzissmus und Ehrlichkeit“

Dr. Andreas Tapken, ausgebildet als Psychologe, Theologe, Organisationsentwickler, Essen, gibt fachliche Einblicke zu dem, was Menschen bewegt, wenn sie Steuern zahlen müssen.

"Dynamische Fallbesprechung mit Kurzstatements"

Prof. Dr. Axel Pestke, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Steuerberaterverbands, Berlin, moderiert eine dynamische Fallbesprechung zu mehreren Fällen, wie Mandanten Steuerberater in den Kontext von Steuerhinterziehung hineinziehen.

„Steuerhinterziehung – sich nicht hineinziehen lassen“ (Podiumsdiskussion)

Heinz-Joachim Mallach, Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung, Hagen

Hans Happel, Vorstandsmitglied der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe

Dr. Andreas Tapken, Psychologe, Essen

RA Holger F. Högemann, Fachanwalt für Steuerrecht, tätig als Steuerstrafverteidiger, Minden

erörtern aus unterschiedlichen Perspektiven, wie Steuerberater mit Steuerhinterziehung und der Beihilfe dazu im Gespräch mit Mandanten und bei der Strafverfolgung von Mandanten konfrontiert sind und welche politischen Desiderate sie präferieren.

„Mehr als Gesetzestreue? Ethik in der steuerlichen Beratung?“

Dr. Clemens Müller-Störr, KIWI AG / Ethacos, Tübingen, bringt gewonnene Erkenntnisse und offene Fragen aus Unternehmer- und Mandantenperspektive ehrlich zur Sprache.

Einladungsflyer

Anmeldung hier

in Kooperation mit dem Steuerberaterverband Westfalen-Lippe

Steuerberaterverband Westfalen-Lippe

Sozialinstitut Kommende Dortmund
 
Suche auf der Homepage  
 
 
 
Unternehmerpreis 2018
 
k.punkt. Das Magazin

 
Kommende-Stiftung

 
beneCurans

beneCurans

 
Amosinternational
AMOSinternational
 
Praktika in der Kommende

 
Bildungsplattform

 
Bibelkurs24