Sozialinstitut
Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144
D-44309 Dortmund
Telefon 0231 - 20605-0
Telefax 0231 - 20605-80



Impressum
 
Home

7. Unternehmertag am 31. Mai 2013 mit Peter Kardinal Turkson, Wilhelm Bonse-Geuking und Erzbischof Hans-Josef Becker

  BKU/Bünnagel+Bonse-Geuking+Erzbistum Paderborn

 

 

 

7. Unternehmertag "Erfolgreich Nachhaltig"
der Kommende Dortmund und der Bank für Kirche und Caritas


am Freitag, den 31. Mai 2013
Begrüßungskaffee  16:30
Offizieller Beginn    17:00
Veranstaltungsende 21:00 Uhr


Veranstaltungsort:
Westfälischer Industrieklub Dortmund e. V.
Markt 6-8
44137 Dortmund


Direkt zur Online-Anmeldung - HIER!


Einladungsflyer zum Download

Programm

16:30 Uhr Begrüßungskaffee

17:00 Uhr Offizieller Beginn

Begrüßung
Prälat Dr. Peter Klasvogt, Kommende Dortmund

Willkommensgruß
Erzbischof Hans-Josef Becker

Grußwort
Oberbürgermeister Ullrich Sierau

BKU/Bünnagel Vortrag
Zum Unternehmer berufen

Peter Kardinal Turkson

Präsident des Päpstlichen Rats für "Gerechtigkeit und Frieden"

Bonse-Geuking

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vortrag

Sozialethische Grundsätze und unternehmerische Praxis

Wilhelm Bonse-Geuking

Bergbauingenieur und Industriemanager, bis Ende letzten Jahres Vorsitzender der RAG-Stiftung und Aufsichtsratsvorsitzender des Chemiekonzerns Evonik Industries AG, der RAG AG und der BP Europa SE; davor als Group Vice President in der Konzernführung der BP Gruppe für Europa zuständig.


Ausschreibung des Unternehmerpreises "Erfolgreich Nachhaltig 2014"
Dr. Richard Böger, Vorstand der Bank für Kirche und Caritas Paderborn


"Modelle nachhaltig erfolgreichen Wirtschaftens"
Abendessen und Tischgespräche mit Unternehmerinnen und Unternehmern
Am Abend können Sie sich den Tisch mit Ihrem Wunschgesprächspartner frei wählen, solange Platz am Tisch ist.

 

Ihre Tischgesprächspartner(innen)

Heinrich Hannen, Bioland Lammertzhof der Familie Hannen GbR, Kaarst, zeigt, wie ein Inhaber eine Gemeinwohlbilanz seines Unternehmens erstellen kann, die sich an den Überlegungen von Christian Felber orientiert, diese aber für die unternehmerische Praxis anpasst und weiterentwickelt; www.lammertzhof.de/

Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute e.V. und Assekuranzmakler, Bonn/Siegen, gibt mit der Initiative „Ehrbare Versicherungskaufleute“ ein Beispiel, wie für einen ganzen Berufsstand wertorientiertes Handeln verbindlich und für Kunden überprüfbar gemacht werden; www.heinz-siegen.de; www.bvk.de

Dr. Aare Schaier, audalis Kohler Punge & Partner, Dortmund, legt dar, wie ein umfassendes Konzept zur Prävention von Burn-out erfolgreich umgesetzt werden kann und Führungskräfte damit Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern (und gegenüber sich selbst) wahrnehmen; audalis.de.

Christina Padilla, Private Sector Consultant, berichtet von Projekten in den Philippinen, in Nigeria und Ghana, die Kleinunternehmer in Entwicklungsländern durch Mikrofinanzierung, Selbstorganisation und berufliche Bildung fördern, um ein breitenwirksames Wachstum und eine nachhaltige Überwindung der Armut zu erreichen; Kontakt: cpadilla@web.de

Natalie Langhof, Oberflächentechnik Hagen, schildert, wie in einem Handwerksbetrieb abgestimmte Maßnahmen der Gesundheitsförderung und ein besonderes Arbeitsschutzmanagement den Mitarbeitern gerecht wird und sich messbar auf den Krankenstand auswirkt; www.oth-hagen.de

Ludger Osterkamp, ExTox Gasmess-Systeme GmbH, Unna, gibt Einblicke in ein Konzept von Familienfreundlichkeit, das sich durch Vertrauensarbeitszeit, die Möglichkeit, Kinder mit den Betrieb mitzunehmen, und Freiheit bei der Pflege von Angehörigen auszeichnet, ein Konzept, das obendrein in weitere Länder exportiert wird; www.extox.de/

Ferdinand Klingenthal, Textilhäuser F. Klingenthal GmbH, Paderborn, ca. 1.500 Mitarbeiter im Groß- und Einzelhandel eingesetzt, erzählt, wie Erbregelungen für Unternehmensanteile in Verbindung mit der Ausarbeitung eines Familien-Kodex umgesetzt werden können; www.klingenthal.com

und weitere Gesprächspartner und Gesprächspartnerinnen ...

21 Uhr
Programmabschluss
Sekt oder Selters - Ausklang
Möglichkeiten zu Gespräch und Information


Direkt zur Online-Anmeldung - HIER!

Einladungsflyer zum Download

 

Das Sozialinstitut Kommende dankt den Sponsoren audalis und Juwelier Rüschenbeck


 

 

 

 

Sozialinstitut Kommende Dortmund
 
Suche auf der Homepage  
 
 
 
Unternehmerpreis 2018
 
k.punkt. Das Magazin

 

 
Kommende-Stiftung

 
beneCurans

beneCurans

 
Amosinternational
AMOSinternational
 
Praktika in der Kommende

 
Bildungsplattform

 
Bibelkurs24