Sozialinstitut
Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144
D-44309 Dortmund
Telefon 0231 - 20605-0
Telefax 0231 - 20605-80



Impressum
 
Home

Kommendefest 2012 - Lebensraum Kommende

Kommendefest in Dortmund (v.l.): Propst Andreas Coersmeier, Prälat Dr. Peter Klasvogt, Kommendedirektor, Christa Thoben, Erzbischof Hans-Josef Becker und Otto Kentzler, Kuratoriumsvorsitzender. pdp Dortmund, 26. November 2012. „Lebensraum Kommende“ war am Sonntag, 25. November, das Fest der Kommende, dem Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn, überschrieben. Die frühere NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben und weitere Redner sprachen über ihre Lebenserfahrungen mit Bezug auf die christliche Soziallehre und die Arbeit der Kommende.

Zu Beginn feierte der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker den Festgottesdienst zum Christkönig-Sonntag mit den zahlreichen Gästen. „Mein Reich ist nicht von dieser Welt“ – diese Aussage von Jesus Christus stellte Erzbischof Becker in den Mittelpunkt seiner Predigt: „Er setzt Selbsthingabe an die Stelle von Selbstbehauptung.“ So durchkreuze Jesus Christus das Spiel mit der Macht. Während die sogenannten Großen der Geschichte Menschen für sich sterben ließen sei Jesus für die Menschen gestorben.

„Wie vermittle ich Erfahrungen, die Nächstenliebe möglich machen“, fragte Christa Thoben beim anschließenden Festakt in ihrem Vortrag. Sie und die weiteren Redner, Anita Busch, Professor Dr. Franz-Josef Jakobi und Heiner Romberg, waren sich darüber einig, dass die Kommende Dortmund hier einen wichtigen Beitrag leiste. Besonders die sozialen Seminare für Schülerinnen und Schüler, die es ähnlich als „sozialethische Seminare“ schon in den 60er Jahren gab, seinen „lebensprägend“.

Während des Festes wurde der Förderpreis „Christliche Sozialethik 2012“ verliehen. Er ging an Dr. Hansjörg Schmid für seine Habilitationsschrift „Islam im europäischen Haus. Wege zu einer interreligiösen Sozialethik“. Die Stärke dieser Arbeit sein ein „offener dynamischer Dialog“ über ein interreligiöses sozialethisches Programm, lobte Detlef Herbers, stellv. Direktor der Kommende Dortmund, die wissenschaftliche Arbeit von Schmid.

Die Kirchenzeitung "Der Dom" berichtete in ihrer Ausgabe vom 9. Dezember 2012 über das Kommendefest. Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Sozialinstitut Kommende Dortmund
 
Suche auf der Homepage  
 
 
 
Unternehmerpreis 2018
 
k.punkt. Das Magazin

 

 
Kommende-Stiftung

 
beneCurans

beneCurans

 
Amosinternational
AMOSinternational
 
Praktika in der Kommende

 
Bildungsplattform

 
Bibelkurs24