Sozialinstitut
Kommende Dortmund
Brackeler Hellweg 144
D-44309 Dortmund
Telefon 0231 - 20605-0
Telefax 0231 - 20605-80



Impressum
 
Home

Jubiläumsbuch: "Was trägt, wenn die Welt aus den Fugen gerät"

14.11.2010 Aus Anlass ihres 60jährigen Bestehens im November 2009 hat die Kommende Wissenschaftler und Verantwortungsträger in Kirche, Politik und Gesellschaft  zu einem Symposion eingeladen, nach der Weltverantwortung der Christen zu fragen und Antworten im Horizont der Globalisierung zu formulieren.

Daraus ist eine höchst spannende und inspirierende Dokumentation entstanden, ein Buch, das nicht für alle Probleme eine Lösung hat, aber die richtigen Fragen stellt und zu engagiertem und weitsichtigem Handeln herausfordert.  Die Herausgeber haben das Buch dem Anfang dieses Jahres verstorbenen ehemaligen Bischof von Hildesheim, Dr. Josef Homeyer gewidmet, der sich immer als Anwalt eines gemeinsamen Europas verstanden hat.

Prälat Dr. Peter Klasvogt, Direktor der Kommende, übergab am Samstag in Hildesheim das erste Exemplar des Buches an Generalvikar Dr. Werner Schreer und Weihbischof Hans-Georg Koitz.

Wirtschaftskrise, Klimakatastrophe, Kriege – die Welt scheint aus den Fugen zu geraten. Vor diesem Hintergrund haben die internationalen Experten im Rahmen des Symposions diskutiert und nach Antworten gesucht. Auch der emeritierte Hildesheimer Bischof Dr. Josef Homeyer, ein ausgewiesener Europaexperte, nahm daran teil. Er hielt damals einen Vortrag unter dem Titel „Selig, wenn ihr danach handelt. Zur politischen Dimension der Bergpredigt“. Weitere Redner waren unter anderem Erzbischof Dr. Jean-Claude Périsset, Päpstlicher Nuntius in Deutschland, Kardinal Reinhard Marx aus München, ehemaliger Direktor der Kommende, und Hans-Gert Pöttering, ehemaliger Präsident des Europaparlaments. Sie alle suchten Antworten auf die Frage, was die Welt zusammen hält und bezogen sich dabei auch auf die Sozialenzyklika „Caritas in veritate“ von Papst Benedikt XVI.

All diese Beiträge, und einige mehr, sind in dem neuen Buch zusammen gefasst. An die Stelle eines Schlusswortes haben die Herausgeber einen weiteren Text Homeyers gestellt. Unter dem Titel „Kitt, der die Welt zusammen hält. Von der Kraft der Erinnerung und der Anstiftung zur Geschwisterlichkeit“ hat Homeyer ein Referat gehalten, das fast wie ein Vermächtnis wirke, sagte Klasvogt bei der Buchübergabe in Hildesheim. Mit der Buchwidmung habe man einen großen Bischof ehren wollen, der sich immer als Anwalt eines gemeinsamen Europas verstanden habe, betonte der Direktor der Kommende. Überall in Europa treffe man auf Spuren Homeyers.'

Bischof em. Dr. Josef Homeyer, emeritierter 69. Bischof des Bistums Hildesheim, war am 30. März 2010 nach kurzer Krankheit überraschend verstorben. Homeyer hatte das Bistum von 1983 bis 2004 geführt und sich als Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen der EU (ComECE) sehr für die Einigung Europas eingesetzt. In der Deutschen Bischofskonferenz engagierte sich der Verstorbene für soziale und gesellschaftliche Themen.

Peter Klasvogt, Andreas Fisch (Hg.)
Was trägt, wenn die Welt aus den Fugen gerät
Christliche Weltverantwortung im Horizont der Globalisierung
409 Seiten. Gebunden, € 36,90 (D) / € 38,00 (A) / CHF 52,90, ISBN 978‐3‐89710‐466‐2

 

Sozialinstitut Kommende Dortmund
 
Suche auf der Homepage  
 
 
 
Unternehmerpreis 2018
 
k.punkt. Das Magazin

 
Kommende-Stiftung

 
beneCurans

beneCurans

 
Amosinternational
AMOSinternational
 
Praktika in der Kommende

 
Bildungsplattform

 
Bibelkurs24